Ziele und Visionen

Worum geht es beim ViFest!?

Hier dreht sich alles um Gebärdensprache – ein Fest von und für Gebärdensprachnutzer*innen und – interessierte und alle, die mit Gebärdensprache in Kontakt kommen wollen. Egal ob hörend, schwerhörig, CI-Träger, CODA, Gebärdensprachdolmetscher*innen oder Interessierte.

Es ist ein Fest der Gebärdensprache in all ihren Facetten und dem Gefühl, das im Miteinander durch Gebärdensprache entsteht. Ob in Form von Visual Vernicular (VV), Deaf Slam, Comedy, Storytelling, Witzen, Poesie, Theater, Tanz oder Erzählungen aus dem Alltag, Märchen oder Geschichten. Beiträge auf der Bühne können als Soloauftritt oder als Gruppenperformance gezeigt werden – wir wollen die Vielfalt sehen und auf die Bühne bringen und zwar mit Gebärdensprache.

Dabei sollen sich vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene in Gebärdensprache vor einem breiten Publikum ausprobieren und die Formen von Gebärdenkunst entdecken. Es gibt keine Konkurrenz. Lediglich drei durch das Publikum bestimmte Preise für die besten Auftritte werden vergeben. Ein Bühnenprogramm, welches mit Spaß, Lust und Leidenschaft von den Teilnehmer*innen gelebt und genossen werden soll.

Die Veranstaltung wird nicht nur für taube Personen organisiert, sondern soll darüber hinaus Hörende und Interessierte erreichen. Bei dieser kulturellen Veranstaltung wird sich auf Augenhöhe getroffen. Sei es im einfachen Austausch untereinander und/oder als Auftritt auf der Bühne. So sollen auf spielerische und künstlerische Art, Barrieren und Ängste verringert werden.